AKTUELL

Historische Scheune in Sexau zu verkaufen

Das ganz besondere Wohngefühl - historisch und doch modern - 2 Wohnungen mit 320 m² u. 180 m² Wohn- u. Nutzfläche, großer Garten mit Gartenhaus... Mehr >>

 Rufen Sie uns an ! 

 

MEDIEN

TV Bericht vom 22.03.2018 im SWR über unsere Scheune in Sexau

Artikel in SERVUS 06/2013 - Was für eine schöne Scheune!

TV Bericht im SWR: Scheune Sexau

Architekturpreis 2010 – Neues Bauen im Schwarzwald

Mehr ››

Architekturpreis 2016 - Neues Bauen im Schwarzwald

Mehr >>

 

 

 Besuchen SIe uns auf facebook

 Renovieren und Einrichten

SWR Video Scheune Sexau

Beitrag vom SWR über unsere Scheune in Sexau.

Unser Referenzobjekt in Sexau bei Freiburg:

Moderne Architektur in 200 Jahre alter historischer Scheune

 

 

 

 

 

 

Die von uns in den Jahren 1999 bis 2001 zum Wohnhaus umgebaute Scheune ist Teil des denkmalgeschützten Hofensembles des ehemaligen Giesinhofs am Dorfrand von Sexau, 14 km nördlich von Freiburg. Sie wurde ca. 1815 errichtet, zur Zeit als die französischen Armeen Napoleons in in Waterloo vernichtend geschlagen wurden und Sexau gemäß der folgenden Verträge des Wiener Kongresses von Vorderösterreich zum Großherzogtum Baden zugeschlagen wurde.

 

 

 

 

 

 

 

Die aufwändige und solide Bauweise legen die Vermutung nahe, dass es sich um eine ehemalige Zehntscheune gehandelt haben könnte. Sie hat im Süden einen Sandsteingiebel, im Norden einen Fachwerkgiebel, die Ost- und Westfassade bestehen jeweils aus Holzelementen z. T. mit Bruchsteinmauerwerk.

 

 

 

 

 

 

Wir haben die ehemalige Zehntscheuer in ein Zweifamilienhaus umgebaut, eine Wohnung mit ca. 340m² und eine zweite mit ca. 160m² Wohn- und Nutzfläche. Das insgesamt 1500 m² grosse Grundstück mit Hof, Garten und altem Baumbestand bietet dem Gebäude und ihren Bewohnern die notwendige Luft zum Atmen.

 

 

 

 

 

 

Ziel unseres Umbaus war es, ein modernes, zeitgemäßes und stilvolles Wohnambiente in der prägenden alten Bausubstanz einer Schwarzwälder Scheune zu verwirklichen. Dabei wollten wir sowohl innen wie aussen die historische Substanz weitestgehend erhalten, wie z. B. die beeindruckende Konstruktion des Dachstuhls und das gesamte von Holz und altem Bruchsteingemäuer geprägte Äussere des Gebäudes. Die neue Architektur sollte sich dezent in den vorgegeben Rahmen des Alten einfügen - unter den Bedingungen von moderner Wohnfunktionalität, Umweltschutz und Energieeffizienz - aber unter Wahrung der alten Elemente, die ja gerade den Reiz der Wohnungen ausmachen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschreibung...

 

 

Bilder vom ursprünglichen Zustand und nach der Renovierung